BIM-Bühne auf der INTERGEO und Programm im BIM-KINO

DIENSTAG 10.10.2023

10.10.2023

Stage 5: Halle 1.2 - “Scan2BIM”: Best BIM-Practice bei Scan2BIM / LIDAR Technologien

Agenda

131000
13:10

Eröffnungs-Keynote (InfraBIM & Scan2BIM)

“Wir müssen raus aus den isolierten Silos des Lehrens, Denkens und Handelns kommen und hin zu einer integrativeren (Daten-)Welt.”

133000
13:30

Connecting the right people to the right data at the right time with Trimble Connect

Connecting the right people to the right data at the right time with Trimble Connect

The geospatial professional today is called on to orchestrate an ever more complex digitally dynamic environment. Like any good leader, these stewards of positioning must have the tools and techniques to manage data with greater ease and assured integrity.

The ability to centralize otherwise fragmented data such as point clouds, BIM models and documents from a variety of sources is essential to the exchange of information across a wider swath of industry stakeholders.

That’s where Trimble Connect – a collaboration tool that connects the right people to the right data, at the right time – comes into play. For many project stakeholders, it has become the central hub for projects and asset management around the world. Today, this open cloud-based collaboration environment is used by over 20 million people, available in 17 different languages and 185 different countries. The proven solution’s strength is its ability to deliver an ecosystem of accessibility and collaboration that enables actionable intelligence, well-informed decision-making, progress tracking and communication.

In this presentation, we will highlight benefits of Trimble Connect for the Geospatial professional and provide examples of how it is leveraged by customers and partners across the globe.

134500
13:45

Scan2BIM – Anwendungsbeispiele aus der Praxis

Inhalt des Vortrages ist das Aufzeigen von Anwendungsbeispielen aus der Praxis. Es wird der
effektive Workflow von der Erfassung der Punktwolke bis zum 3D-Modell gezeigt. Außerdem stehen
Anwendungen im Fokus, bei denen 3D-Scandaten in Bezug zu einem bestehenden BIM-Modell
dargestellt und analysiert werden. Dies kann durch aktuelle Technik und Softwarelösungen bereits
auf unterschiedliche Art und Weise direkt auf der Baustelle erfolgen. Dadurch besteht die
Möglichkeit ggf. auftretende Abweichungen vor Ort zu erkennen und mit beteiligten Fachleuten
direkt zu besprechen und Lösungen gemeinsam zu finden. Ein wichtiger Bestandteil in diesem
Bereich ist die Nutzung von Systemen die Augmented Reality bzw. Mixed Reality zur Visualisierung
nutzen.

140000
14:00

A First-Person Field-to-Finish Workflow: The Leica BLK2GO PULSE and Hexagon’s Reality Cloud Studio

Meet the Leica BLK2GO PULSE. BE INTUITIVE with Leica Geosystems’ newest high-tech scanner with remarkable ease of use: Simply point and scan for instant colorized point cloud data delivered with an innovative new dual time of flight sensor, with real-time feedback via a first-person view through your smartphone. Then, see how this workflow achieves maximum efficiency when you upload scans from your BLK2GO PULSE to Reality Cloud Studio powered by HxDR, to trigger automatic registration or automatic meshing and achieve your final deliverable with the press of a button. Reality capture from field to finish has never been easier.

141500
14:15

Cross-Plattform Integration durch Digitale Zwillinge

Mit BIM haben sich auch neue Begriffe im Infrastrukturmanagement etabliert. Etwa die Common Data Environment (CDE), auf der während eines Bauprojekts alle Projektdaten auf einer Plattform in einem geregelten und standardisierten Prozess verwaltet und gemeinsam genutzt werden können. Nach Ende des Bauprojekts vor Übergang in den Betrieb gehen auch Daten und Modelle von der CDE in ein Betreibersystem über. Hier beginnt für viele Anlagen- und Bauwerksbetreiber ein Problem, denn Betriebs- und FM Systeme sind nicht für 3D Modelle ausgelegt. Gleiches gilt, wenn direkt aus dem Bestand eine Digitale Zwillingsinstanz generiert wird: Der Bedarf an Integration von Digitalen Zwillingen in eine bestehende Systemlandschaft wächst derzeit stark an.

Hexagon bietet mit HxDR bereits eine cloudbasierte Plattformlösung zur Speicherung und Erfassung raumbezogener Daten an. Die LocLab Cloud powered by HxDR ist eine Erweiterung, die besonders für objekt-basierte Vektormodelle ausgelegt ist und eine sichere End-to-End-Lösung für digitale 3D-Zwillinge darstellt. Sie unterstützt Zugriff, Nutzung, Verwaltung, Bearbeitung und Überwachung von digitalen 3D-Zwillingen und unterstützt die vollständige Datenintegration zu bestehenden Systemen über Schnittstellen (etwa AM, FM, ERP oder IoT-Daten). Sie ist zudem eine offene Plattform gegenüber einem Netzwerk von Partnern, die ihre eigenen digitalen 3D-Inhalte hochladen, aktualisieren, darauf zugreifen und sie beliebig t

143000
14:30

Klassifikation von 3D-Punktwolken mit künstlicher Intelligenz

Moderne Erfassungssysteme erzeugen hochauflösende und detaillierte 3D-Punktwolken für ganze Länder, Städte, Infrastrukturnetze und Bauwerke. Die Herausforderung ist dabei nicht die Erfassung selbst, sondern die effiziente Analyse und Auswertung von riesigen Datenmengen. Anwendungen benötigen in der Regel klassifizierte Daten, um z.B. BIM-Modelle abzuleiten. In diesem Vortrag stellen wir moderne KI-Verfahren vor, die auf hochdetaillierte 3D-Punktwolken angewendet werden können, um darin beliebige Objekte und Strukturen zu erkennen. Wir demonstrieren die Praxistauglichkeit anhand von unterschiedlichen Anwendungsfällen (z.B. Mobile Mapping eines Stadtgebietes) und zeigen, wie das volle Potential von 3D-Punktwolken genutzt werden kann.

144500
14:45

Der Punktwolkenservice der Deutschen Bahn

Punktwolken sind auch bei der Deutschen Bahn eine unverzichtbare Datengrundlage für die Planung, den Bau und den Betrieb von Bauwerken und  der Infrastruktur. Dabei ermöglichen Punktwolken die präzise Abstimmung digitaler Modelle gegenüber der Realität.

Die Erfassung der Daten erfolgt durch zahlreiche Konzerntöchter und Dienstleister mit unterschiedlichen Erfassungssystemen (z.B. terrestrisch, mobil, oder per Befliegung).

Um eine konzernübergreifende Nutzung der Punktwolken zu etablieren, wird ein zentraler IT-Dienst für Punktwolken bereitgestellt. BIM-Manager, Planer und Ingenieure haben so über eine Cloud-Anwendung direkten Zugriff auf die Daten. In diesem Vortrag wird der Punktwolken Service der Deutschen Bahn in Bezug auf die Fähigkeiten der 3D-Visualisierung, Datenverwaltung sowie der Unterstützung der Zusammenarbeit vorgestellt.

150000
15:00

Hybrid Reality Capture Powered by Flash Technology and the Latest Innovations by FARO Technologies

When it comes to large-volume scanning for architecture, engineering and construction projects, the balance between speed and accuracy has been a perennial challenge.

But what if you didn’t have to choose between speed and accuracy? What if there was no longer such a tradeoff? With Hybrid Reality Capture™, powered by Flash Technology™, FARO® has solved for both.

Flash Technology is a first-of-its-kind software solution that combines the accuracy of a 3D laser scan with the speed of a mobile panoramic camera. Now, large-volume scans for architecture, construction and engineering companies and public safety professionals are easier, faster, and more accurate than ever before.

Join FARO’s Director of Laser Scanning, Oliver Bürkler, for an engaging presentation that explains in detail the power and potential of Flash Technology and how it will help you capture better data, faster, for all your large-volume scanning projects and how it ties into further groundbreaking 3D reality capture innovations by FARO Technologies.

151500
15:15

The Future of BIM & Sustainability

BIM als Zukunft des Bauens? Was genau ist dann die Zukunft von BIM? Die digitale und ökologische Transformation der Bau- und Immobilienbranche eröffnet enormes Potenzial für neue digitale Lösungsansätze und Geschäftsmodelle. Wie kann die Digitalisierung auch nachhaltig beim Bauen und Sanieren helfen, um unseren CO2-Abdruck zu verringern? Netzwerke und interdisziplinäre Zusammenarbeit sind notwendig.

153000
15:30

Mesh based cloud collaboration for improved SCAN2BIM and QA/QC Workflows.

Laser scanning not only helps to capture a highly accurate snapshot of a building’s as-built condition, it also allows comparisons to be made during construction between the as-built and the design intent (from a BIM or CAD model), helping to minimise costly errors.

When using laser scanning as part of a BIM process, the sharing of information is a logistical issue.
Laser scan data has historically been confined to a specific data silo with limited accessibility.
With insufficient collaboration repeatedly cited as a barrier to productivity in construction, finding a solution that facilitates concurrent access to laser scanning data would empower stakeholders to work far more collaboratively and facilitate a more inclusive BIM process.

For VDC and BIM managers, who engage with the technology daily, the ability to accurately plan projects to scale, time and budget is just one of many benefits.
Having the ability to compare the scanned as-built to BIM generated models doesn’t only prove its worth in the initial planning stages of a build, but also in quality assurance throughout a project’s lifespan.

Based on a unique mesh streaming technology, without compromising the original scan quality, Cintoo Cloud makes your laser scan data available anywhere, allowing real-time collaboration with unlimited number of project stakeholder.

Learn how Cintoo Cloud will become a daily part of your project workflows and revolutionises the way your business works with Scan Capture Data.

154500
15:45

Bauherr = Datenherr

Der Bauherr sollte der Herr seiner Daten sein, da er als Auftraggeber eines Bauvorhabens ein berechtigtes Interesse und Verantwortung für die generierten Daten hat. Als Eigentümer des Projekts und des Investitionsgebers hat der Bauherr das Recht zu wissen, welche Daten während des Projekts erfasst werden und wie sie verwendet werden. Dieses Wissen ermöglicht es ihm, informierte Entscheidungen zu treffen, das Projekt zu überwachen und die Qualität zu gewährleisten.

Darüber hinaus können die gesammelten Daten in der Bauindustrie von unschätzbarem Wert sein. Sie können zur Verbesserung der Planung, Risikominderung, Kostenkontrolle und zur Optimierung der Bauabläufe beitragen. Wenn der Bauherr die Daten besitzt, kann er diese Erkenntnisse nutzen, um zukünftige Projekte zu optimieren und effizienter zu gestalten.

Der Schutz der Daten ist ebenfalls entscheidend. Als Datenherr kann der Bauherr sicherstellen, dass angemessene Datenschutzmaßnahmen ergriffen werden, um die Informationen vor unbefugtem Zugriff oder Missbrauch zu schützen.

Insgesamt stärkt die Eigentümerschaft über die Daten die Position des Bauherrn im gesamten Projektverlauf. Es fördert Transparenz, Vertrauen und eine bessere Zusammenarbeit zwischen allen Beteiligten. Das Streben nach der Rolle des Datenherrn ist somit eine sinnvolle Entscheidung, die sowohl den Bauherrn als auch das gesamte Projektteam langfristig begünstigt.

160000
16:00

3D-Laserscanning in der seriellen Fassadensanierung

161500
16:15

Intelligente Bauüberwachung mit Scan & BIM

Die ausgeführten Arbeiten in einem Bauprojekt weichen oft von den geplanten Bauplänen in BIM ab. Je komplexer das Projekt, desto schneller führen Abweichungen zu kostspieligen Nacharbeiten, gewerklichen Konflikten und Projektverspätungen.

Anstatt den Baustatus mit unzuverlässigen Berichten und Fotos darzustellen, kann die Baustelle mittels 3D Scanning millimetergenau erfasst werden. Die 3D Scans (Punktwolken) werden dann automatisch mit den Bauplänen in BIM verglichen und Abweichungen sofort erkannt.

Imersos Software ermöglicht eine automatisierte Soll-/Ist Kontrolle zwischen den Bauplänen und den ausgeführten Arbeiten über die gesamten Bauphase hinweg. Die Technologie wird mittlerweile in 12 Ländern eingesetzt, um eine vollständige Baukontrolle und -dokumentation, sowie eine verbesserte Koordination der Gewerke zu ermöglichen.

163000
16:30

Planen-Bauen-Betreiben mit lückenlosem Aufmaß optimieren

Effizienz entsteht, wenn Planer, Bauunternehmer und Betreiber nicht mehr zur Baustelle oder zum Gebäude reisen müssen, weil sie alle relevanten Informationen in Form aktueller 3D-Scan und BIM-Modelle virtuell vorliegen haben. Stefan Kaufmann zeigt im Vortrag Anwendungsfälle und Lösungen für ein optimales Datenmanagement mit BIM-Modellen und Punktwolken im Bauwerkslebenszyklus.

164500
16:45

Einfache Bestandsmodellierung aus Punktwolken

Die Wertschöpfung in der thermischen Sanierung von Gebäuden kann nur dann effizient, hochautomatisiert und fehlerfrei erfolgen, wenn ihr eine zuverlässige digitale Datenbasis zu Grunde liegt, die von allen Planungsbeteiligten genutzt werden kann. SCALYPSO schafft dafür gemeinsam mit ALLPLAN einen durchgängigen und robusten Workflow für die schnelle BIM-Modellierung aus 3D-Scan-Daten.

10.10.2023

BIM-KINO - Themenblock "InfraBIM

Dieser Slot wird nicht gestreamt

Agenda

093000
09:30

Eröffnungs-Keynote: Digitale Methoden der bebauten Umwelt in der Forschung

Das Entwerfen, Gestalten und Erhalten der gebauten Umwelt gehört zu den großen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Der Einsatz von Computertechnologie bietet neue Möglichkeiten, diesen Herausforderungen ökologisch und ökonomisch nachhaltig zu begegnen.

Das Leonhard Obermeyer Center bündelt die wissenschaftliche Expertise von über 80 Forschenden der Technischen Universität München. Im Dialog mit unseren kooperierenden Unternehmen aus Industrie und staatlichen Institutionen definieren wir gemeinsam technologische Forschungsschwerpunkte.

Für Fragen zu digitalen Methoden in Architektur, Bauingenieurwesen, Geodäsie und Geoinformatik bieten wir eine Plattform für die internationale Zusammenarbeit. Die enge Vernetzung mit Entscheidungsträger*innen macht das Leonhard Obermeyer Center zu einem Think Tank für strategische Entwicklungen in diesem Bereich.

094500
09:45

IIM Infrastructure Information Modelling Best Practice in der Infrastruktur

100000
10:00

Accurate models to the point – BIM from a Tyrolean manufacture

How are BIM models actually created from surveyor measurements? And for what purpose are they later used?

Over the years, Build Informed has modeled over 1 million square meters of space – often on behalf of surveyors. The spectrum ranges across all disciplines and sizes, from single-family homes to train stations and bridges to huge food processing plants including all building equipment. We will show you our workflow and what is important in BIM modeling. Together we start with the LOIN definition for a coordinated order quality. Then we show how to bring point clouds properly into Revit and speed up with DYNAMO. And finally you will discover, why only a mixture of both manual and automated inspection processes delivers the right quality.

But we will also show you what these models are used for afterwards. The range spans from simple inventory to use in digital twins. And speaking of digital twins: We prefer to create twins by ourselves.

101500
10:15

Aus gutem Grund der Blick in den Untergrund

Der Vortrag thematisiert die Bedeutung der Daten im Untergrund. Neue Hardware und Softwarelösungen bieten hervorragende Einsatzmöglichkeiten Oberflächen sehr schnell und hochgenau zu erfassen. Bei der strategischen Planung eines Datenkonzeptes sollte es eine nachgelagerte Rolle spielen, wie leicht Daten zu erfassen sind, vielmehr sollte die Relevanz der zu Grunde liegenden Fragestellung den Ausschlag geben.

Noch nach über 80 Jahren stellen Blindgänger in davon betroffenen Gebieten eine erhebliche Gefahr dar. Für eine Umsetzung der Nationalen Wasserstrategie und eine wassersensible Stadtplanung / Infrastrukturplanung sind detaillierte geologische und hydrologische Daten unerlässlich. Und spätestens, wenn viele Städte und Kommunen über den Auf- und Ausbau eines Nahwärmenetzes nachgedenken, wird klar, dass 2D oder 2,5D Pläne der bereits bestehenden Leitungsnetze nicht gut genug sind. Digitale Zwillinge erfassen und verdeutlichen hochkomplexe Zusammenhänge und Abhängigkeiten, es ist nun an der Zeit Digitale Zwillinge mit Daten aus dem Untergrund zu versorgen. Erst mit der Z-Koordinate ist es möglich vielen relevanten Fragestellungen auf den Grund zu gehen.

103000
10:30

BIM für Infrastrukturbauprojekte – Aktivitäten, Herausforderungen, Initiativen

Die planen-bauen 4.0 GmbH fördert seit 2015 die Einführung von digitalen Bauprozessen in die Wertschöpfungskette Bau in Deutschland unter der Betrachtung des gesamten Lebenszyklus von Bauwerken. Wesentliche Aktivitäten des Bundes wie z.B. die Einrichtung von BIM Deutschland (Zentrum für die Digitalisierung des Bauwesens), die Erarbeitung der Masterpläne(-Strategiepapiere) verschiedener Fachbereiche, die Entwicklung des BIM-Portals des Bundes, die Erarbeitung (Verwendung) standardisierter Vorlagen für BIM-Dokumente (z. B. für AIA und AWF) usw. tragen zu einer harmonisierten Verbreitung der BIM-Methode in Deutschland bei. Die Herausforderungen, die dabei entstehen, können nur mithilfe gemeinsamer ganzheitlicher und strukturierter Ansätze überwunden werden. Die planen-bauen 4.0 setzt sich für mehrere dieser Initiativen aktiv ein, u.a. BIM Deutschland, Mittelstand-Digital Zentrum Bau, BIMSWARM und weitere.

104500
10:45

Die Rolle vom IT-Marktplatz beim BIM-Rollout im Infrastrukturbau.

Der Bund fordert von öffentlichen Auftraggebern die phasenweise Implementierung der BIM-Methodik auch im Infrastrukturbau. Privatwirtschaftliche Unternehmen profitieren zunehmend von datenbasierten Arbeitsprozessen. Welche Best Practices und Schritte können den Marktteilnehmern helfen, sich möglichst effizient und zielgerecht auf BIM umzustellen? Im Vortrag werden die Ansatzbereiche von der BIMSWARM-Plattform beim BIM-Rollout entlang der Wertschöpfungskette Infrastrukturbau angesprochen und ihre Mehrwerte für verschiedene Zielgruppen betont.

110000
11:00

CDE und Digital Twin – Ergänzung oder das Gleiche?

Common Data Environments sind mittlerweile Grundbestandteil in Projekten. Sie unterstützen den systematischen Datenaustausch in Planung, Bau und Betrieb. Lösungen der Anbieter bieten unterschiedliche Funktionstiefen. Gleichzeitig wird Automatisierung insbesondere durch den zunehmenden Kostendruck sowie Fachkräftemangel immer bedeutsamer. Ergänzen Digital Twins CDE-Lösungen oder ersetzen sie sie? Oder braucht der Markt beides

111500
11:15

Modellgetriebene Steuerung im Straßenbau als Grundlage für Abrechnung: ein Blick in die Praxis

Der Vortrag gewährt Einblicke aus der Praxis, wie 3D-Modelle bereits heute auf der Baustelle mehrwertstiftend eingesetzt werden können. Entlang der Wertschöpfungskette wird der Prozess von
Baustellensteuerung bis Abrechnung betrachtet. Der Fokus liegt dabei auf der Nutzung durch die Bauleitung und den verbundenen Anwendungsfällen.

113000
11:30

CaliforniaX: (automatisierte) Kostenplanung in der Infrastruktur in Zeiten von BIM

Modellbasierte Kostenplanung und Mengenermittlung aus dem 3D-Modell im openBIM-Prozess mit CaliforniaX | AVA-Software by G&W. Bauteile einmal bemustern (Leistung/en und Preis/e definieren), im Katalog speichern und bei den nächsten Bauvorhaben wieder nutzen. Im Katalog bereits vorhandene Bauteile werden beim Import automatisch erkannt, mit den Katalogeinträgen automatisiert bemustert und mit den Massen des aktuellen Modells versehen. Sie ergänzen die Bemusterung für neu hinzu gekommene Bauteile und erweitern so Ihre/n Katalog/e stetig. Auf Knopfdruck erzeugen Sie Ihre Leistungsverzeichnisse und ergänzen diese um nicht-modellierte Positionen.

 

114500
11:45

Dem wahren Problem auf der Spur: Fehlende Kommunikation!

Digitale Lösungen erleichtern den Arbeitsalltag und führen zu erheblichen Zeiteinsparungen und Effizienzsteigerungen im Unternehmen. Jedoch setzen Unternehmen meist auf reine firmeninterne Softwarelösungen und digitalisieren nur deren eigene Prozesse. Das zentrale Problem in der Projektabwicklung liegt allerdings in der mangelnden Kommunikation zwischen ALLEN Beteiligten. Die firmenübergreifende Koordination aller Akteure gestaltet sich häufig als Herausforderung, da Informationen verloren gehen, Missverständnisse entstehen und Abstimmungen verzögert werden. Dies führt zu ineffizienten Abläufen, erhöhten Kosten und potenziellen Qualitätsproblemen. Zur firmenübergreifenden Kommunikation werden immer noch veraltete Mittel wie E-Mail und Telefon verwendet. Kommunkationsmittel mit denen die Dokumentation und Nachverfolgung sämtlicher Arbeiten kaum mehr möglich ist und enorme Mehraufwände produziert.

Dieser Vortrag beleuchtet diese tagtäglichen Probleme im Detail und zeigt auf wie sie, dank XBuild, zur Nebensächlichkeit werden. Damit sich sämtliche Projektbeteiligte wieder auf das Wesentliche konzentrieren können. Durch die Lösung der Kommunikationsproblematik trägt XBuild zu einer effizienteren Projektabwicklung bei. Es verbessert die Zusammenarbeit, fördert die Transparenz und sorgt für eine reibungslose Koordination aller Beteiligten.

Bei möglichen technischen Fragen wenden Sie sich bitte an unser Support-Team: bimtage@hussmedien.de

BIM-TAGE DEUTSCHLAND 2024

Online und Hybrid von der INTERGEO Stuttgart - EXPO und Conference