#BTD2023 SPEAKER-UPDATE: Philipp Albrecht

Stage 7: “ESG SUMMIT: Von der Kür zur Pflicht”

DONNERSTAG 12.10.2023, 17:15 Uhr

Vortragstitel: Klimaschutz. Instrument: Digitalisierung. Welche Rolle spielen dabei Normen und Standards?

Seitens der Politik wurden bereits Programme veröffentlicht, welche die europäischen Klimaschutzziele beschreiben und bereits erste Handlungsempfehlungen zur Umsetzung beinhalten, wie bspw. der European Green Deal, EU-Gesetzespaket „Fit for 55“ oder die EU-Taxonomie. Mit diesen Programmen werden die Ziele vorgegeben. Jetzt brauchen wir Instrumente, mit denen wir diese Ziele schneller, effizienter oder überhaupt erreichen. Eines dieser Instrumente ist die Digitalisierung des Bau- und Gebäudesektors. Wir machen jetzt demzufolge nicht mehr Digitalisierung der Digitalisierung wegen sondern verfolgen einen größeren Sinn und Zweck. Zudem geht es jetzt an das Geld, denn insbesondere in der EU-Taxonomie werden nachhaltige Wirtschaftsaktivitäten klassifiziert. Aber können wir denn schon flächendeckend digitalisieren? Brauchen wir nicht dafür noch ganz viele Standards? Oder gibt es dazu schon welche? Und sollte die Digitalisierung des Bau- und Gebäudesektors nicht ohnehin schon längst Standard sein?

Kurzbiografie

Philipp Albrecht, Leiter Strategische Entwicklung BIM bei DIN, ist in der Standardisierung von Innovationen bereits seit 10 Jahren unterwegs. Seit 2020 verantwortet er das Themenfeld Building Information Management. In dieser Funktion identifiziert er gemeinsam mit Vertretern aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik neue Themen und Projekte für die Normung und Standardisierung. Er ist davon überzeugt, dass Open BIM nur mit Normen und Standards funktioniert, weil diese dafür sorgen, dass die Beteiligten Vertrauen in die Technologie haben und dadurch die Digitalisierung im Bauwesen vorangetrieben wird. Er betrachtet die Digitalisierung des Bau- und Gebäudesektors als Instrument, um die Klimaschutzziele im Bau- und Gebäudesektor zu erreichen.

DIN ist die unabhängige Plattform für Normung und Standardisierung in Deutschland und weltweit. Gemeinsam mit Wirtschaft, Wissenschaft, öffentlicher Hand und Zivilgesellschaft trägt DIN wesentlich dazu bei, Zukunftsfelder zu erschließen. Als Mitgestalter des digitalen und grünen Wandels leistet DIN einen wichtigen Beitrag bei der Lösung der aktuellen Herausforderungen und ermöglicht, dass sich neue Technologien, Produkte und Verfahren am Markt und in der Gesellschaft etablieren.

BIM-TAGE DEUTSCHLAND 2024

Online und Hybrid von der INTERGEO Stuttgart - EXPO und Conference