#BTD2023 SPEAKER-UPDATE: Lars Sörensen

BIM-KINO – Themenblock “SCAN2BIM”
MITTWOCH 11.10.2023, 14:30 Uhr

Vortragstitel: Von der Punktwolke zum BIM – Anforderungen an Bestandsmodelle

Die Anforderungen an die geometrische und semantische Qualität von Planungsmodellen für das Building Information Modeling werden in den vorhandenen Richtlinien im wesentlichen für Neubauten definiert. Die gebaute Geometrie soll der Planung entsprechen und Abweichungen ergeben sich durch die Bautoleranzen. Doch wie lassen sich die Anforderungen an BIM-konforme Modelle für das Bauen im Bestand herleiten und beschreiben? Fehlerhafte Punktwolken sowie die Generalisierung beim Aufbau von Modellen für das Building Information Modeling führen zu Abweichungen der Modellgeometrie gegenüber der gebauten Realität. In der Regel werden die resultierenden Gesamtfehler nicht dokumentiert. Was heißt das für Planung entlang der Leistungsphasen eines Bauvorhabens?

Kurzbiografie

Lars Sörensen ist gelernter Zimmermann und Dipl.-Ing. für Architektur. Anfangs mit der Sanierung spät-mittelalterlicher Holzkonstruktionen in der Hansestadt Lübeck befasst, später Mitarbeit am Institut für Baugeschichte, Architekturtheorie und Denkmalpflege der TU Berlin und Partnerschaft mit dem Büro Dienstleistung Denkmal. Er ist heute beratender Ingenieur und geschäftsführender Gesellschafter der Firma Scan3D.

BIM-TAGE DEUTSCHLAND 2024

Online und Hybrid von der INTERGEO Stuttgart - EXPO und Conference