Von der Punktwolke zum BIM – Anforderungen an Bestandsmodelle

Die Anforderungen an die geometrische und semantische Qualität von Planungsmodellen für das Building Information Modeling werden in den vorhandenen Richtlinien im wesentlichen für Neubauten definiert. Die gebaute Geometrie soll der Planung entsprechen und Abweichungen ergeben sich durch die Bautoleranzen. Doch wie lassen sich die Anforderungen an BIM-konforme Modelle für das Bauen im Bestand herleiten und beschreiben? Fehlerhafte Punktwolken sowie die Generalisierung beim Aufbau von Modellen für das Building Information Modeling führen zu Abweichungen der Modellgeometrie gegenüber der gebauten Realität. In der Regel werden die resultierenden Gesamtfehler nicht dokumentiert. Was heißt das für Planung entlang der Leistungsphasen eines Bauvorhabens?

BIM-TAGE DEUTSCHLAND 2023

Online und Hybrid im AXICA am Brandenburger Tor, auf der INTERGEO Berlin und im ZESS Bochum - 9. - 12. Oktober 2023